2.

soll jedes Mitglied innerhalb der nächsten 2 Monate nach

seiner Aufnahme ein silbernes Zeichen mit einem Einhorn,

worin der Englische Gruß gegraben stünde, machen lassen

und solches bei den Zusammenkünften in der Kirche

namentlich an den bezeichneten Festtagen mit sich führen. Auf

Ableben eines Mitglieds wird dieses Zeichen einem

Bruderschaftspfleger ausgeantwortet, der dagegen einen

Gottesdienst für das verstorbene Mitglied und das

gemeinschaftliche Gebet veranlassen wird. Wer gegen die

Vorschriften der Bruderschaft handelt, verwirkt dieses Zeichen

und damit den Anspruch an den Bruderschaftsgottesdienst.

3.

An St. Sebastianstag und die 4 Quatember werden

gemeinschaftliche Gottesdienste gehalten und Seelenmessen

für die verstorbenen Mitglieder gelesen. Auf den tödtlichen

Abgang eines Bruderschaftsmitglieds haben dessen Erben eine

Kerze oder 1 Pfd. Wachs an den Pfleger zu liefern, das bei

dem Gottesdienst für das Verstorbene angezündet und

gebrannt wird.

4.

Die Schützen, welche Mitglieder dieser Bruderschaft sind,

machen sich außer dem allgemeinen Beitrag verbindlich, von

je 10 ß hlr., die sie auf der Armbrust gewinnen, einen Pfennig

an die Bruderschaftspfleger abzuliefern“.

Zum Vergleich: Ein Liter Wein kostete damals 4 Pfg. ein Söldner verdiente 40 Pf am Tag.

Die Hausmiete eines Maurers betrug jährlich 1,6 fl (= 38,4 ß hlr) .

Ein einfaches, kleines Haus kostete 20-30 fl, ein Handwerkerhaus 40-100 fl.

1 fl (Gulden) = 24 ß hlr. (Schilling Heller) = 216 hlr. (Heller) 1 Kreuzer = 4 Pfennig

Auszug aus der Stiftungsurkunde :

1. 

Jedes Mitglied erlegt bei seinem Eintritt 4 ß hlr. und jedes

Jahr auf St. Sebastianstag 6 Pfg., welche von 2 verpflichteten

Pflegern eingezogen und verrechnet werden. Wer die gesetzte

Zahlung zur rechten Zeit nicht leistet, verfällt in eine Strafe

von 1Pfd. Wachs, welche Strafe nebst dem Geldbeitrag die

Pfleger selbst mit Pfändung einzutreiben berechtigt sind. Das

von Strafen gefallene oder um Geld gekaufte Wachs wird alle

Samstage nachts und zur Vesperzeit von allen hohen Aposteln

und Marienfesten und den weiter bezeichneten Tagen in

besagter Kapelle angezündet und gebrannt. Die 2 Pfleger

werden alljährlich aufs neue gewählt, (wobei die besonders

tauglichen wieder gewählt werden können) und von 12

Brüdern bewacht und unterstützt.

Das Land wird regiert vom

Habsburgerischen Kaiser

Friederich III

Erstmals 1460, mit der

Gründung der

Sebastiansbruderschaft, dieser

frühen Form einer Sozialkasse,

tritt die Schützengesellschaft als

sozial engagierter Verein in

Erscheinung und ist somit der

älteste Verein im Landkreis

Ravensburg.

KONTAKT                      

INFO                              

letztes update:

 

Besucher:

Adresse:

Telefon:

Telefax:

E-Mail:

16.10.2019

VSG Bad Waldsee eV

Möserweg 43

88339 Bad Waldsee

07524/49358

07524/49358

info@vsg-bw.de